LaptopwerkPlus
LaptopwerkPlus

Rolf Arne Odiin aus Oslo:

 

RAO – EINWÜRFE & TAGEBUCH

 

2014-02-17

 

Rolf Arne Odiin, Vorsitzender AIPS Langlauf und Biathlon-Kommission

 

Service-Team in der Sackgasse?

SOTSCHI, 17. Februar 2014

Was passiert mit Norwegen? Das ist es, was jeder sport- interessierte Ausländer fragt, wenn er einen Norweger in Sotschi trifft. Der Grund ist klar. Wir sammelten einst Goldmedaillen, gewannen Staffeln und auch sonst...

 

Am vergangenen Samstag endete Norwegen als Fünfter im Wettbewerb Frauen 4 x 5 km. Am vergangenen Sonntag endete Norwegen als Vierter imr Männer-Staffel-Wettbewerb. Schwer zu erklären, für die Bewohner in einem Land, das neun Goldmedaillen gewonnen hat, und zwei Silber in den letzten 11 Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

Und eine weibliche Mannschaft, die 4 x 5 Weltcupsiege holte seit Vancouver Olympics 2010.

 

Es ist eine Frage der Struktur, sagt der berühmte Olympia-

Held Thomas Alsgaard, jetzt TV-Kommentator. Es ist der Laufstil, die Art und Weise des Abdrucks der Skier. Aber auch, wie die Techniker das Material schleifen, damit die Skier mit dem Schnee harmonieren.

 

Es mag einfach klingen. Aber ich fürchte, dass das Service-Team von Norwegen in einer Sackgasse ist, von der es nicht den Weg heraus gefunden habt. Sie haben drei Jahre gearbeitet und glaubten an etwas, das nicht auf dem Schnee von Sotschi wirksam werden konnte.

 

Gibt es es keinen Ausweg? Wir haben die Hoffnung auf Änderung des Wetters. „Aber immerhin schon zwei schrecklichen Tage der norwegischen Skination, die sie nie streichen können“, meint Thomas Alsgaard.

 

Trotzdem werden wir nicht vergessen, dass Marit Bjørgen das Opening-Ereignis der 15 km gewonnen hat was die beiden Sprinter Ola Vigen Hattestad und Maiken Caspersen Falla leisteten.

 

Aber die Abstände sowohl im Langlauf als auch im Biathlon zeigen, dass es an den Ski liegt. Alle Läufer erklärten, dass sie am Ende hin immer langsamer wurden. Sie hätten die Kraft, erreichten aber nicht den nötigen Speed.

 

In der Zwischenzeit zeigten die Schweden, dass sie sehr schnell waren. Sie gewannen die Frauenstaffel zum ersten Mal seit 1964. Die Männer zeigten eine noch bessere Statistik: Von 1948 bis heute hat Schweden sechs Olympische Staffel Gold Staffel Wettbewerbe gewonnen. Soviel wie einst die Sojwtunion und Finnland zusammen. Die noch ausstehenden Sprint-Staffel- Wettbewerbe könnten Norwegen helfen, um vom Weg der Katastrophe abzukommen.

2014-02-16

Wachskatastrophe!
Alles ist falsch gegangen.
Ich glaube, man kann immer mehr über Nordische Skisport hier finden:
www.aipsmedia.com
Gruss von Norwegen in immer mehr Regenwetter.
RAO

 

Rolf Arne Odiin, Vorsitzender AIPS Langlauf und Biathlon-Kommission


SOTSCHI, 16. Februar 2014 - In den legendären Neunzigern war der Pole Adam Malysz ein großes Idol vieler Skisprungfans. Im Sommer besuchten Busse um Busse sein Haus, um mit eigenen Augen zu sehen, wo der berühmte Sportler wohnt. Im Winter pilgerten flugzeugweise WM-Besucher, um ihren Helden zu jubeln. Das war noch so, bevor Adam Malysz sich zurückgezogen hatte. Als man seinen Nachfolger suchte.

 

Letzte Woche hatten Polens Skisprungfans alle Gründe zur Freude. Der 27-jährige Kamil Stoch gewann die Goldmedaillen, die Adam Malysz versagt blieben. Die polnische Nationalhymne wurde am olympischen Podium gespielt. Gestern sprang Kamil Stoch auf der Großschanze in seiner eigenen Liga. Er gewann vor dem sensationellen, 41 Jahre alten, Japaner Noriaki Kasai, der möglicherweise auch noch 2018 bei den Winterspielen in Südkorea dabei ist.

 

Man darf nun in Sotschi beim Teamspringen die polnische Mannschaft mit Kamil Stoch ganz weit vorn erwarten. Polen und Slowenien scheinen sehr stark zu sein und könnten die Österreicher besiegen, die in den letzten Jahren die meisten Team-Wettbewerbe gewannen.

 

Es kann möglich sein, dass die Menschen in Polen nun aufhören, von der Legende Wojtech Fortuna Sapporo 1972 zu schwärmen. Denn jetzt reden sie im Skispringen alle von Kamil Stoch, dem Doppel-Olympiasieger von Sotschi 2014.

2014-02-15

Danke Schøn fur Lesser Geschichte. Axel ist also der Grossvater von Erik?

Ich kann selbst errinnern, als Axel am 1. Strecke in 1976 Staffel ein Tourist in Olympiastrecke in Mitte von Spur Axel getroffen hatte und das Staffel von DDR total kaputt gemacht habt.

gruss aus oslo  rolf arne odiin

Mi                 22.11.2017 

Nr.            2.585 - 1.282

Aktualisierung:        16:30

Übrigens,

 

AKTUELLE LOTTOZAHLEN

Ziehung vom 18.11.2017

     2    5    9    12    20   25    SZ: 7

 

Spiel 77:  5449 972

Super 6: 848 704

(ohne Gewähr)

Seit  2010-09-07

Aktueller Stand:

2092 (2017-11-22) 

Bernd Jürgen Morchutt

 

Zum 100. Jubiläum (1920 - 2020)

„Alte Försterei“

wird bundesligareif

Fußballer sind noch nicht im Soll

Profiwissen für den

privaten Bauherrn

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© laptopwerk

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.